+++EINSATZ+++08.07.2016+++FEU 1

08.07.2016 – 00:30 Alarm FF Wittorf

FEU 1 – Wasbeker Straße  (Faldera)

// Kellerbrand – mehrere Verletzte // 

Heute Nacht wurden wir unsanft geweckt. Um 00:30 Uhr schlugen unserer „Piepser“  Alarm.

Vor Ort waren bereits die BF und die FF’n Stadtmitte und Brachenfeld welche sich bereits intensiv mit der Menschenrettung und der Brandbekämpfung beschäftigten. Es wurden deutlich über 10 Personen gerettet und ein Feuer im Keller bekämpft.

Nach kurzer Zeit wurden wir von der Einsatzstelle ins GAZ verlegt und stellten von dort, mit einigen Kameraden der FF Stadtmitte den Grundschutz der Stadt Neumünster sicher.

Grundschutz sicherstellen? – Das bedeutet nichts anderes, als dass wir (oder eine andere Freiwillige Feuerwehr) für die Stadt an Stelle der Berufsfeuerwehr da sind, sofern diese in einem länger dauernden Einsatz gebunden ist. 

SHZ-Holsteiner Courier

KELLERBRANDNeumünster: Zwölf Verletzte bei Feuer in Mehrfamilienhaus

vom 8. Juli 2016

Im Keller brennt es – und dichter Rauch versperrt den Fluchtweg durchs Treppenhaus – mehrere Menschen werden bei einem Feuer in Neumünster verletzt.

NEUMÜNSTER | Ein ausgedehnter Kellerbrand hat in der Nacht die Bewohnern eines Mehrfamilienhauses in Neumünster aus dem Schlaf geschreckt und aufgrund von starker Rauchentwicklung den Fluchtweg versperrt. Sie schafften es nicht mehr, sich durch das verqualmte Treppenhaus in Sicherheit zu bringen, sondern konnten sich nur noch auf das Vordach eines Anbaus retten. Mindestens zwölf von ihnen – darunter auch zwei Kinder – trugen eine Rauchvergiftung davon.

Die Feuerwehr holte sie mit Leitern vom Dach und brachte sie zunächst in einer nahegelegen Gaststätte unter, bis ein Großaufgebot von Rettungswagen und Notärzten zur Stelle war, um sie zu versorgen und in das Krankenhaus zu transportieren. Das Feuer war nach rund einer Stunde gelöscht. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar.

 

NDR

14 Verletzte nach Kellerbrand in Neumünster

Die Feuerwehr in Neumünster ist gegen Mitternacht zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgerückt. Dort brannte es im Keller. Die Bewohner gingen auf ein Vordach, weil das Treppenhaus stark verraucht war. Von dort wurden sie mit Leitern von den Einsatzkräften gerettet. 14 Menschen erlitten Verletzungen, darunter befinden sich auch zwei Kinder. Die Brandursache ist noch unklar. | 08.07.2016 07:55

 

Lübecker Nachrichten

Gefährlicher Kellerbrand: 12 Personen mit Rauchvergiftung

In der Nacht hat es in Neumünster an der Wasbeker Straße im Keller gebrannt. 12 Personen mussten wegen einer Rauchvergiftung behandelt werden.

Durch Rauchgas wurden 12 Personen bei dem Feuer in Neumünster verletzt.

Durch Rauchgas wurden 12 Personen bei dem Feuer in Neumünster verletzt.

Quelle: Friedrichs
Neumünster.  Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Kripo hat die Brandstelle versiegelt. Vor einiger Zeit brannte gegenüber von dem jetzigen Brandhaus ein Penny Supermarkt ab.
@MK
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s